10 Gründe, warum Brave Browser so beliebt wird

Brave ist ein Open-Source-Browser, der ursprünglich auf Chromium basiert. Im Gegensatz zu Google Chrome konzentriert es sich stark auf die Leistung und die Privatsphäre der Benutzer. Zweifellos ist Google Chrome ein beeindruckender Webbrowser – aber seit fast einem Jahrzehnt ist es die dominierende Wahl für ein modernes Webbrowser-Erlebnis.

Um einen anderen Ansatz für das Angebot von Google zu präsentieren, finden Sie mehrere Chrome-Alternativen. Und Brave ist einer der beliebtesten. Hier sehen wir uns einige Gründe an, warum der Brave-Browser so beliebt wird.

1. Weg von Big Tech

Dienstleistungen und Produkte von Internetgiganten dominieren ständig das Web. Während sie versuchen, ihr Bestes zu geben, ist es immer erfrischend, verschiedene Möglichkeiten zu haben. Der Vorteil, Konkurrenten wie Brave zu haben, stellt sicher, dass Big Tech nicht die Wahl der Benutzer diktiert.

Außerdem werden Tech-Giganten oft als wettbewerbswidrig angesehen. Aber Benutzer, die sich für Alternativen wie den Brave-Browser entscheiden, fördern einen gesunden Wettbewerb für sie, was eine gute Sache ist.

2. Respektiert die Privatsphäre

Wenn Sie im Internet surfen, wird Ihre Aktivität auf die eine oder andere Weise verfolgt. Aber nicht jeder möchte seine Informationen online preisgeben. Brave verfolgt eine bessere Datenschutzrichtlinie, indem es die Surfaktivitäten der Benutzer nicht sammelt.

Verwandte: Brave Browser for Mobile: Ihre Privatsphäre und Sicherheit getestet

Alles, was Sie im Browser tun, bleibt auf Ihrem Gerät privat und wird nicht an Dritte weitergegeben. Außerdem verschlüsselt Brave Ihre Synchronisierungsdaten, um nahtlos dieselben Browsereinstellungen und Lesezeichen auf mehreren Geräten zu verwenden.

3. Schnelleres Surferlebnis

Chrome ist allgemein dafür bekannt, dass es Systemressourcen verbraucht, insbesondere wenn in Ihrem Webbrowser viele Dinge vor sich gehen. Brave bietet überraschenderweise eine schnellere Erfahrung mit Fokus auf mehr Ressourceneffizienz.

Offiziell behauptet Brave, dass es im Vergleich zu Chrome 33 Prozent weniger Speicher benötigt und sich weniger auf die Akkulaufzeit Ihres Systems auswirkt. Dies kann je nach Systemkonfiguration variieren, aber im Allgemeinen schafft es Brave, ein schnelleres Erlebnis zu bieten.

4. Open Source

Chrome ist ein proprietäres Projekt, das ursprünglich auf Chromium basiert (das Open Source ist). Aber Brave ist ein vollständig Open-Source-Webbrowser. So kann jeder den Quellcode überprüfen, um die Behauptungen zu überprüfen und bei Bedarf die Sicherheit des Browsers zu bewerten.

Es gibt auch andere Vorteile bei der Verwendung einer Open-Source-Software, z. B. die Einbeziehung der Community zum Hinzufügen von Funktionen und einige mehr.

5. Besiegt Zensurensor

Der größte Teil des Webs ist zentralisiert. Mit anderen Worten, die Ressourcen, auf die Sie zugreifen, werden normalerweise an einem zentralen Speicherort gespeichert. Brave integriert das IPFS-Protokoll , mit dem Sie auf das dezentrale Web zugreifen können.

Es ermöglicht Benutzern, ein Peer-to-Peer-Netzwerk zu verwenden, in dem Sie über IPFS auf Ressourcen zugreifen können. Dies garantiert, dass niemand den Zugriff auf eine Ressource kontrollieren oder einschränken kann. Daher kann der Brave-Browser mit dieser integrierten Funktion ein effektives Werkzeug sein, um die Zensur des Webs zu überwinden.

Verwandte: Wie kann man die Internetzensur umgehen?

Außerdem können Sie mit Hilfe des IPFS-Protokolls Ressourcen einfach verteilen, ohne sich um Serverressourcen oder -kosten kümmern zu müssen, wodurch sie auch leichter zugänglich sind.

6. Tracker-Blockierung

Es gibt verschiedene Arten von Tracking-Technologien, die verwendet werden, um Internetnutzer zu verfolgen. Ein gewisses Tracking könnte dazu beitragen, das Web nützlicher zu machen. Andere Tracker sammeln jedoch möglicherweise zu viele Daten aus Ihren Browsing-Aktivitäten.

Hier greift Brave ein, um eine integrierte Datenschutzfunktion anzubieten, mit der Sie Tracker blockieren können. Die Funktion könnte auch die Suche nach datenschutzorientierten Chrome-Erweiterungen überflüssig machen .

7. Tapfere Belohnungen

Normalerweise unterstützen Sie Ihre Lieblings-Websites, indem Sie die angezeigten Anzeigen nicht blockieren. Und mit Brave erhalten Sie eine weitere Möglichkeit, den Erstellern einer Website durch Brave Rewards zu helfen.

Es ist völlig optional, aber mit Brave Rewards können Sie Token verdienen, wenn Sie eine Website besuchen und Zeit damit verbringen, mit ihr zu interagieren. Sie finden eine in den Brave-Browser integrierte Brieftasche, in der diese Token gespeichert sind, und Sie können sie bei Bedarf zu Ihrer Lieblingswebsite beitragen.

Außerdem können Sie Ihrem Wallet mit jeder beliebigen Währung Geld hinzufügen und es ausgeben, um die für Brave Rewards registrierten Publisher zu unterstützen.

8. Tor-Integration

Für ein verbessertes Maß an Privatsphäre ist das Tor-Netzwerk der richtige Weg. Leider ist es am einfachsten über den Tor-Browser zu verwenden, der nicht der benutzerfreundlichste oder leistungsorientierteste Browser ist.

Dank Brave können Sie die Tor-Konnektivität über einen privaten Browsermodus verwenden. Es ist erwähnenswert, dass es kein vollständiger Ersatz für den Tor-Browser ist, aber das Tor-Netzwerk wird als Proxy verwendet, um Ihre ursprüngliche IP und Ihren ursprünglichen Standort zu verbergen.

Verwandte: Tor und VPN: Das müssen Sie wissen

9. Premium-Firewall- und VPN-Funktion für iOS-Geräte

Bei Apples iOS dreht sich alles um eng integrierte Dienste. Brave versucht, noch einen Schritt weiter zu gehen, indem es einen Firewall- und VPN-Dienst anbietet, den Sie über den Browser verwenden können, obwohl dies eine zusätzliche kostenpflichtige Option ist.

Dies mag nicht jedermanns Sache sein, aber wenn Sie auf Braves Webbrowser auf Ihrem iOS-Gerät schwören, kann das VPN dazu beitragen, Ihre digitale Privatsphäre zu verbessern.

Brave ist nicht nur ein Browser, sondern bietet mehrere andere Angebote wie private Werbelösungen, dezentrales Web und einige mehr. Brave Search ist noch etwas Beeindruckendes von ihnen. Es zielt darauf ab, eine unabhängige Suchmaschine zu sein und konzentriert sich auf die Bereitstellung datenschutzfreundlicher Suchergebnisse.

Obwohl Sie Brave Search in jedem anderen Browser verwenden können, sollte es in Verbindung mit dem Brave-Browser ein nahtloses Erlebnis sein. Und das ist ein attraktives Angebot für die Nutzer.

Brave ist eine großartige Chrome-Alternative

Brave schafft es, viele Dinge besser zu machen als Google Chrome. Da sich die meisten von uns immer mehr auf den Webbrowser verlassen, um Dinge zu erledigen, wird die Suche nach dem perfekten Webbrowser nie aufhören.

Unter all den anderen Alternativen wird Brave auch als Webbrowser für Desktops und Mobilgeräte immer beliebter. Es entwickelt sich ständig weiter – es könnte also noch mehr Gründe für seine Popularität geben, wenn Sie dies lesen.