Nintendo arbeitet mit PlayVS zusammen, um seine Spiele als High School Varsity Athletics anzuerkennen

Es ist seltsam – Nintendo bekommt viel Flak, wenn es darum geht, "kindischere" oder "lässigere" Spiele zu entwickeln als seine Zeitgenossen Sony und Microsoft, und dennoch haben seine Spiele einige der engagiertesten Communities in allen eSports.

Insbesondere in den Franchise-Unternehmen Smash und Splatoon spielen täglich Tausende von Spielern Pflichtspiele. Nintendo möchte einen Teil dieser Leidenschaft in etwas verwandeln, das mehr Menschen außerhalb der Spielewelt ernsthaft anerkennen werden.

Smash und Splatoon kommen zum eSport der High School

Nintendo und PlayVS haben sich zusammengetan, um eSports für die High-School-Uni-Leichtathletik bereitzustellen .

High-School-Spieler können sich jetzt der Warteliste anschließen , um an offiziell genehmigten Super Smash Bros. Ultimate- und Splatoon 2-Spielen teilzunehmen . Die High School-Saison im Herbst 2021 beginnt am 20. September.

Die Unternehmen werden eine (vermutlich kostenlose) Nintendo Switch-Konsole bereitstellen, um qualifizierte Schulen auszuwählen, die in diesem Schuljahr 2021-2022 in einer PlayVS-Liga eines Nintendo-Spiels gegeneinander antreten.

Verwandte: Möglichkeiten, Online-Spiele für Ihre Kinder sicherer zu machen

Mario Kart 8 Deluxe wird der dritte Nintendo-Titel sein, der Anfang 2021 pünktlich zur High School-Saison im Frühjahr 2022 in die Liste von PlayVS aufgenommen wurde.

"Die Zusammenarbeit mit einer Community-orientierten Organisation wie PlayVS ist ein wichtiger nächster Schritt, da Nintendo unsere Unterstützung für wettbewerbsorientiertes Spielen erweitert und mehr Spielern hilft, Spiele in einem wettbewerbsorientierten Umfeld zu erkunden", sagte Bill Trinen, Senior Director Product Marketing bei Nintendo of America.

Was ist PlayVS?

Für diejenigen, die es nicht wissen, ist es PlayVS zu verdanken, dass eSports von jenen anerkannt wird, die mit der Spielebranche nicht allzu vertraut sind.

Die schulische eSports-Plattform arbeitet mit High-School-Sportverbänden in den USA und Kanada zusammen und ermöglicht Spielern in drei verschiedenen Altersgruppen (Jugend, High School und College) die Teilnahme an sanktionierten, wettbewerbsorientierten Spielen.

PlayVS hat Wettbewerbe für viele beliebte Multiplayer-Titel veranstaltet, darunter League of Legends, Fortnite, Overwatch und Rocket League.

Ist eSport die Zukunft der Unterhaltung?

eSports begann als Nischen-Subkultur in der Sportbranche, hat sich aber inzwischen zu einer eigenen, weithin erfolgreichen Branche entwickelt. Laut Business Insider betrug die Gesamtzahl der eSport-Zuschauer im Jahr 2017 335 Millionen. Diese Zahl wird sich voraussichtlich 2023 auf 646 Millionen fast verdoppeln.

Angesichts der Geschwindigkeit, mit der wettbewerbsfähige Spiele zunehmen, ist es für Nintendo wahrscheinlich keine schlechte Idee, einen weiteren Sprung bei eSports zu machen.

Im Dezember 2020 veranstaltete Nintendo ein Turnier namens Splatoon 2 North American Open, doch eine Kontroverse führte letztendlich dazu, dass kein Gewinner gekrönt wurde. Diese Partnerschaft mit PlayVS ist das erste Mal, dass Nintendo seitdem etwas über eSports sagt.

Es gibt Fans, die immer noch verärgert darüber sind, wie sich die Dinge entwickelt haben, aber dieser Vorstoß für Smash Bros. Ultimate und Splatoon 2 als anerkannte Sportarten wird wahrscheinlich trotzdem erfolgreich sein. Wer möchte denn nicht in der Schule Videospiele spielen?